Lerne im Regen zu tanzen!

Gestern war ich spazieren. Schon auf dem Hinweg braute sich ganz schön was zusammen. Über dem Elsass donnerte es. Das Wetter kam jedoch vom Schwarzwald her und da sah es noch recht hell aus. Also beschloss ich weiter zu gehen. Mein Ziel war der Eichelspitzturm, bei Eichstetten. Man muss sich einen sehr steilen Berg hochkämpfen. Hat man es geschafft folgen noch die Treppen vom Turm. Dann jedoch hat sich alle Mühe gelohnt. Die Aussicht ist großartig. Gestern musste ich, oben angekommen, jedoch feststellen, dass der Wind gedreht hatte und nun die Schlechtwetterfront genau auf mich zu steuerte. Also nichts wie zurück. Als der Regen anfing war ich bei einer kleinen Hütte. Erst stellte ich mich unter. Als der Regen etwas nachließ beschloss ich weiter zugehen. Ich musste nur das Stück über die Wiese schaffen und im Wald würde das Blätterdach mich dann schon schützen.

„Leben heißt nicht zu warten, dass der Sturm vorüberzieht, sondern lernen, im Regen zu tanzen“

Als Zitat ist es leicht daher gesagt. Gestern war es kalt, nass und alles klebte an mir fest. Trotzdem war es ein gute Erfahrung. Ich war bald in meinem Auto und konnte mich zu Hause aufwärmen. Das Ehepaar, dass mit in der Hütte war, wartete vielleicht noch immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s