Etwas heil machen

Tevion DC-14Im letzten Jahr, so um diese Zeit, habe ich mich sehr gefreut, mal in einem normalen Geschäft auf dem Dorf eine Hose zu finden , die für meine 1,13m langen Beine lang genug ist. Sie hat eine tolle Farbe und einen hohen Stretchanteil, was sie zu einer meiner Lieblingshosen werden ließ. Doch dann brach ihr ein Zacken aus der Krone, ach nein dem Reißverschluss. Weil diese Hose furchtbar teuer war, lag sie seit dem in meinem Bügelkorb, gleich auf den partnerlosen Socken.

Dieser Bodensatz in dem Korb darf bei mir eine Weile pausieren. Manchmal findet sich ein zweiter Socken in einem Bettbezug oder in irgend einer Spielzeugkiste wieder. Es gibt also noch Hoffnung für diesen Bodensatz. Meine Hose hatte ich mir beguckt. Man könnte versuchen den Reißverschluss herraus zu trennen und einen neuen einzunähen. So etwas mache ich nie. Ich stopfe auch keine Socken oder Schlafanzüge. Manchmal bügel ich einen Flicken auf eine Hose, die meine Jungs dann aber mit so viel Verachtung strafen, dass sie sie höchstens noch zum Fußballspielen anziehen.

Gestern Abend habe ich mir die Hose vorgeknöpft. Der Reißverschuss war doch recht schnell raus. Heute bin ich mit ihm in ein Handarbeitsgeschäft spaziert und hatte, für 2,90€, im Handumdrehen einen passenden neuen Reißverschluss . Auf meine Frage, ob der denn auch halten würde, wenn ich ihn von Hand einnähe, schaute mich die Verkäuferin doch etwas amüsiert an. Ich sprach aus was sie dachte. Es käme wohl darauf an, wie ich mich anstellen würde.

Wir hatten unser Kämpfchen, ich gebe es zu. Noch bin ich auch nicht ganz zufrieden, weil ich eine Ziernaht noch nicht schließen konnte. Es sähe einfach blöd aus, wenn ich mit einem schwarzen Faden auf einer grünen Hose nähen würde. Werde also bei meinen nähwütigen Freundinnen um einen passenden Faden betteln gehen. Nun bin ich aber ein bisschen stolz auf mich. In dieser Wegwerfgesellschaft ist es einfach schön, wenn man den Wert einer Sache noch zu schätzen weiß. So hat diese Hose nun eine Geschichte zu erzählen. Man sieht ihr an, dass da mal etwas war. So ist das Leben. Es hinterlässt seine Spuren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s