Mensch ärgere dich nicht!

DSC_0229„Das ganze Leben ist ein Spiel, und wir sind nur die Kandidaten“ So heißt es in einem Lied von Hape Kerkeling.

Am Montag verglich eine Teilnehmerin ihren Weg zum Wunschgewicht mit einem „Mensch ärgere dich nicht“ Spiel. Man ist gut unterwegs und kommt an so mancher kritischen Stelle im Spiel vorbei, doch dann kurz vor dem zu Hause wird man doch wieder raus geschmissen und alles beginnt von vorne. Ja manchmal sind es die Feiern oder die Kollegen die einen scheinbar aus der Bahn werfen. Die Teilnehmerin berichtete dann aber von einem Abend, an dem sie zuerst die Chips und dann die Schokolade aus dem Schrank geholt hat. Hier hat sie sich selbst aus dem Spiel gekickt. Und über diese Aussage musste ich echt noch lange nachdenken. Bei einem echten „Mensch ärgere dich nicht“ Spiel, kann man sich nicht selbst rauswerfen. Ich habe aber schon mal zusammen mit einem meiner Kinder ein doppeltes Spiel gemacht. Jeder von uns hat mit zwei Farben gespielt. Es ist lustig zu beobachten, dass man parteiisch wird. Die eine Farbe wird bevorzugt. Man versucht die eine Farbe durchzubringen und lässt die anderen auf der Strecke verhungern. Könnte es also sein, dass wir manchmal im übertragenen Sinne ein doppeltes Spiel spielen? Wer ist dann die zweite Mannschaft auf unserem Spielfeld? Sind es die alten Bedürfnisse, die Schweinehunde, die ungeklärten Konflikte, die Schatten? Sie mischen mit in unserem Leben. Sie haben Einfluss. Wir können sie nicht einfach verhungern lassen, weil sie ein Teil von uns sind. Wenn der Hunger zu groß wird, kicken sie uns aus der Bahn.
Also brauchen auch diese Bereiche unseres Lebens ihre Zuwendung. Hör auf deine Bedürfnisse, nach Ruhe, nach einer Auszeit, nach einer Pause. Nimm deinen Schweinehund war, der dir einflüstert, dass Bewegung doch nur anstrengen und sinnlos ist. Hat er recht? Nein, also sag ihm welchen Nutzen es dir bringt, raus in die Sonne zu gehen und deine Runde zu drehen. Aber ignoriere ihn nicht einfach. Er ist dann wie ein kleines Kind, dass immer lauter und fordernder wird, wenn du es ignorierst. Prüfe wo es ungeklärte Konflikte in deinem Leben gibt. Sie sind versteckte  Energiefresser, die dich aussaugen. Benenne den Konflikt und suche deine Lösung dafür. Führe Gespräche. Sprich deine Erwartungen aus. Zeige deine Grenzen. Vergebe und lass dir vergeben. Und was ist mit den Schatten? Schatten ist nur dort, wo kein Licht hin kommt. Etwas verdeckt die Sonne. Die Sonne hat so eine Wärme, dass sie Wolken einfach auflösen kann. Prüfe in welchen Bereichen du selbst Hindernisse aus dem Weg räumen kannst. Und gestehe dir ein, dass es dir in anderen Bereichen an Kraft fehlt es allein zu schaffen.
Ist das Leben nur ein Spiel? Vielleicht. Aber du bist nicht eine hilflose Spielfigur die Fremdbestimmt wird und vom Schicksal mal hier mal dort aus der Bahn geworfen wird. Du bist der Spieler. Du bewegst deine einzelnen Figuren. Du bestimmst und gestaltest. Das ist es was das Leben so spannend macht. Heute bist du wieder am Zug.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s