Augen auf beim Eiweiß Kauf!

DSC_0001Gute Ernährung beginnt mit einem bewussten Einkauf. Wenn ein drittel unserer Nahrung Eiweiß sein soll, dann muss auch ein Drittel unseres Einkaufs aus Eiweiß bestehen. Es lohnt sich also wieder einmal genauer hin zuschauen.

In dieser Woche beginnen wieder meine Kurse vor Ort. Die Veränderung ist also bei diesen Teilnehmern noch ganz frisch. Körper, Seele und Geist haben in den Lebe leichter Wochen abwechselnd ihre Schwerpunkte. Zu Anfang steht das Bewusstmachen dessen, was man tatsächlich isst. Ganz viel Information dazu gibt es in Woche drei. Ich möchte diese Blog Beitrag aber nun nutzen um deinen Fokus beim Einkaufen neu zu schärfen.

Hinter die Fassade schauen
Die Verpackungen sind einladend und die Aufschriften vielversprechend. Unser Blick sollte sich aber immer weniger von diesen Marketing Tricks ablenken lassen. Eine gute neue Gewohnheit soll es sein, jede Verpackung zuerst um zudrehen und die Inhaltsstoffe zu lesen. Je kürzer hier die Liste ist umso besser, denn das bedeutet, dass wenig Chemie und Zusatzstoffe das Lebensmittel verändert haben.
Denke daran, dass die Reihenfolge der Auflistung anzeigt, wovon am meisten in dem Produkt enthalten ist. Zucker ist gerne getarnt in Namen die mit …ose enden. Geschmacksverstärker tarnen sich unter dem Namen Mononatriumglutamat oder Hefeextrakt.

Eiweiß wird gerne vernachlässigt
Ein Drittel eurer Mahlzeiten sollen aus Eiweiß bestehen. Dafür muss man erst einmal einen Blick bekommen. Natürlich ist es gut Lebensmittel zu finden die einen möglichst hohen Eiweißgehalt pro 100g haben, damit man nicht so viel davon essen muss. Zur Zellerneuerung und Muskel Aufbau braucht unser Körper Material in Form von Proteinen.
Hier ein paar Top Lieferanten:

Hüttenkäse 12,5g
Gouda 24,5g
Lachs 23,5g
Putenfleisch 29g
Rinderhackfleisch (mager) 24g
ein Ei 7g
Quark 12g (Joghurt nur 3,5g)
Qinoa 15g
Chia 21,2g
Studentenfutter 14,8g
rote Linsen 27,2g
Soja Schnetzel 47g (Hackfleischersatz)

Der Mensch braucht am Tag 1,5g Eiweiß pro Kg Körpergewicht (Wunschgewicht). Im Schnitt sind das 30g pro Mahlzeit. Ihr müsst nun nicht anfangen eure Lebensmittel abzuwiegen. Sucht euch einfach bei jeder Mahlzeit gute Eiweißlieferanten heraus und füllt damit ein Drittel eures Tellers. Das zweite Drittel ist dann das Obst oder Gemüse. Damit werdet ihr dann wirklich schon so satt, dass es reicht das letzte Drittel mit Kohlenhydraten zu füllen.

Umsetzen ganz praktisch
Mein Frühstück heute war. Ein Vollkornknäcke mit Lachs und ein Vollkornknäcke mit Ei, ein Apfel, und je 100g Magerquark und Hüttenkäse mit etwas Milch verrührt + ein TL Leinöl.

Ich hoffe dieser Blog macht dir Lust auf den nächsten Einkauf. Plane etwas mehr Zeit ein, damit du genauer lesen kannst. Alles was in deinem Korb landet, landet auch in deinem Körper. Hochwertige Lebensmittel versorgen dich mit allen Nährstoffen die dein Körper braucht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s