Was gibt es eigentlich zu feiern?

Die Himmelfahrt Jesu

Als er das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken.
10 Während sie unverwandt ihm nach zum Himmel emporschauten, standen plötzlich zwei Männer in weißen Gewändern bei ihnen

11 und sagten: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr da und schaut zum Himmel empor? Dieser Jesus, der von euch ging und in den Himmel aufgenommen wurde, wird ebenso wiederkommen, wie ihr ihn habt zum Himmel hingehen sehen.

Apg. 1,9-11

Aus diesen drei Versen finde ich den Schluss fast am wichtigsten. Ebenso wie wir fast vergessen, was wir eigentlich wann für einen Feiertag feiern, vergessen wir vielleicht auch, dass das Wiederkommen von Jesus ja immer noch aussteht. Schon die Jünger haben ihn damals gefragt, wann das denn sein wird und ob es vielleicht irgendwelche Zeichen geben wird, die zeigen dass es bald so weit ist. Ja es gibt Zeichen! Hungersnöte, Erdbeben, Seuchen, und Kriege zum Beispiel. Nur gab es die nun fast 2000 Jahre lang. Also haben schon Generationen vor uns immer wieder gedacht „Jetzt geht es los“. Kann es nicht bitte auch etwas konkreter sein? Doch kann es. Diese ganzen Katastrophen sind alles nur Vorzeichen. Konkreter ist, dass allen Völkern das Evangelium verkündet werden wird, denn jeder Mensch soll die Chance haben eine Entscheidung zu treffen. In den letzten 40 Jahren haben in Afrika 73 Millionen Menschen eine Entscheidung für Jesus getroffen. Das bekommen wir hier in Deutschland nur fast nicht mit. Aber es geht noch deutlicher. Es wird Zeichen am Himmel geben, nämlich an der Sonne dem Mond und den Sternen. 2014 und 2015 gab es an 4 großen jüdischen Feiertagen in Folge, jeweils eine Mondfinsternis über Israel, bei der sich der Mond Blutrot färbte. Zusätzlich gab es in jedem dieser Jahre eine Sonnenfinsternis. Zuletzt gab es das 1948 und 1949, ebenfalls an den gleichen jüdischen Feiertagen und in diesen Jahren wurde der Staat Israel wieder neu gegründet. Man kann also davon ausgehen, dass es etwas zu bedeuten hat wenn Diese Zeichen in Verbindung mit den jüdischen Feiertagen am Himmel sind.  Mit diesem Thema befasse ich mich gerade sehr ausführlich. Wen es interessiert, der kann gerne mal diesen interessanten Bericht auf Youtube darüber ansehen.

Wenn ich mit meiner Tochter darüber spreche, dass Jesus vielleicht schon sehr bald wieder kommt, dann bedauert sie es fast. Sie möchte noch so viel erleben. Ich glaube so geht es vielen Menschen. Dieses ganze Thema wird weit in die Ecke gedrängt.
„Jetzt ist er die letzten 2000 Jahre nicht gekommen, dann kann sich ruhig noch Zeit lassen bis ich dies oder das erlebt habe.“
Manchen macht es sogar eher Angst, weil man sich einen schrecklichen Weltuntergang mit großen Katastrophen vorstellt. Was die Offenbarung darüber schreibt klingt grauenvoll, doch was, wenn wir das Meiste schon hinter uns haben?
Die Bibel vergleicht das Ende vom Ganzen unter Anderem mit einer Hochzeit. Jesus heiratet seine Gemeinde auf die er schon so lange wartet. Und wie bei einer richtigen Hochzeit auch, fängt danach etwas völlig neues an. Jeder der zu einer christlichen Gemeinde gehört ist dabei! Konfessionen spielen dabei keine Rolle, sondern ob ich eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus habe und ihn als meinen Retter angenommen habe.
Ich mache mir keine Sorgen. Ich werde nichts verpassen. Ich weiß, das was mich erwartet wird weit mehr sein als in diesem Leben jemals möglich sein wird.

Wie denkst du über dieses Thema? Betrifft es dich? Macht es dir Sorgen oder Angst? Ärgert es dich vielleicht einfach nur, weil es sich für dich völlig verrückt anhört?
Sicher ist, dass jeder von uns eines Tages sterben wird. Spätestens da sind sich alle Menschen einig. Du brauchst eine Antwort auf die Frage, was nach deinem Tod mit dir geschieht. Diese Frage erzeugt einen geistlichen Hunger der immer wieder in dir Grummeln wird, bis du diese Frage für dich beantwortet hast. Nimm dir Zeit deine persönliche Antwort zu finden.
Jesus verspricht, wer ihn von ganzem Herzen sucht, von dem wird er sich auch finden lassen. Probiere es doch mal aus!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s