15 Kilo in 12 Wochen

Lebe leichter- Ein Erfahrungsbericht

Nach 12 Wochen Lebe leichter wiegt Melanie nun schon 14,7 Kilo weniger. Somit hat sich ihr BMI bereits von 43 auf 38 verbessert. Als Resümee des ersten Kurses habe ich sie gefragt, ob sie hier im Blog berichten möchte, was genau sie denn nun verändert hat.

Interview:

  • Was war dein Auslöser etwas zu verändern?

Mein Auslöser war vor allem, dass ich mich einfach nicht mehr wohlgefühlt habe. Und auch die Kleidergröße, die ich mittlerweile erreicht hatte, war für mich ein Zeichen, dass sich was ändern muss. Ich will einfach auch wieder in normalen Läden einkaufen gehen und mal was tolles und passendes finden.

Aber auch Kleinigkeiten wie das Schuhebinden war zum Beispiel schon richtig anstrengend und auch das Aufstehen, wenn ich mit meinen zwei kleinen Mädels auf dem Boden zum Spielen saß, war wirklich sehr sehr schwer.
Da wir oft im Europa Park sind, wollte ich mit meinen Kindern da auch mal die eine oder andere Bahn fahren. Doch da hat man auch ziemlich schnell Probleme mit dem Sicherheitsgurt und der Größe der Sitze.
Die Schwimmbadzeit steht auch jedes Jahr an, und nur weil die Mama sich nicht in ihrer Bademode wohl fühlt, kann ich das den Kindern auch nicht ständig vorenthalten. Es gab also sehr viele Auslöser, dass ich jetzt endlich was ändern muss.
  • Was hast du konkret an deinen Mahlzeiten und Getränken verändert?

Also ich verzichte mittlerweile komplett auf süße Getränke und trinke nur noch Mineralwasser, ab und zu auch mal einen Tee. Außer zum Abendessen, da wird schon als ein Glas Spezi ohne Zucker, oder Cola light getrunken.

Drei Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst, verteilt auf drei Mahlzeiten am Tag. Wer abnimmt muss nicht hungern!

Beim Essen hab ich so viel geändert, dass ich überwiegend nur noch Hähnchen oder Putenfleisch verwende und auch zu jeder Hauptmahlzeit, bei uns am Abend, immer Gemüse, oder Salat mache.  Zum Frühstück und Mittagessen esse ich meistens einfach eine Portion Obst dazu. Dann bei den Nudeln koche ich meistens nur noch Dinkelnudeln, oder aber auch hin und wieder Dinkel-Vollkornnudeln. Was ich für mich auch entdeckt habe ist Couscous.

Ich achte halt vor allem auch immer darauf, dass ich mir den Teller bewusst richte und gar nicht erst in die Versuchung komme, dass ich nachschöpfe und natürlich auch, dass ich mir den Teller nicht zu voll lade.
Bei Brot und Weckle versuche ich immer die dunklen Sachen zu nehmen. Also eher Vollkorn, oder auch Dinkel, also auf jeden Fall keine reinen Weißmehl Backwaren mehr.
Und meine Lust auf Schokolade wird am Morgen mit meinem Bio Schoko Müsli gestillt, darunter mische ich immer noch 1 Eßl. Kokosmehl.
  • Wie reagiert dein Umfeld?

Bisher noch nicht so wirklich. Es hat mich noch keiner drauf angesprochen, dass ich abgenommen hab. Hoffe aber, dass das jetzt dann bald mal kommt. 

  • Was machst du jetzt mehr an Bewegung?

Ich mache 2 mal in der Woche offiziell einen Zumba Fitness Kurs und hab jetzt auch angefangen mit Laufen. In der ersten Woche habe ich 20 Minuten aufgeteilt in jeweils zwei Minuten laufen und eine Minute gehen im Wechsel.

Und zu Beginn der 12 Wochen habe ich mir ein Fitnessarmband zugelegt, bei dem ich täglich mindestens 10000 Schritte messen möchte. Dafür mache ich  abends noch eine halbe- dreiviertel Stunde Zumba Fitness vor dem Fernseher, oder aber auch mal mittags zusammen mit meinen Mädels. Also es ist einiges an mehr Bewegung wie bisher. 
  • Welchen Nutzen hast du schon jetzt und welchen versprichst du dir langfristig? 

Da ich schon noch weit von einem gesunden BMI entfernt bin, merke ich jetzt noch  keinen richtigen Nutzen. Ich verspreche mir aber langfristig weiter an meinem neuen Lebensstil festzuhalten, um einfach weiter abzunehmen und dann auch das Gewicht zu halten!!!!

Weiter geht´s

Melanie startet nun in eine zweite Runde mit Lebe leichter. Noch liegen gute 35 Kilo zwischen ihr und ihrem Ziel. Bei ihrem Tempo kann sie das schon im Februar 2019 erreicht haben. Was sie bisher umgestellt hat klingt ganz schön locker. Und genau das ist es, warum Lebe leichter so erfolgreich ist. Einfach bewusst drei Mahlzeiten, mit je einem Drittel Gemüse und Obst, am Tag essen. Unnötige Kalorien bei süßen Getränken und Zwischenmahlzeiten streichen. Mehr Bewegung völlig selbstverständlich in den Tag integrieren und Sport als Oasezeiten für sich entdecken. Mehr hat Melanie nicht verändert, außer dass sie nun schon 15 Kilo leichter ist.
Advertisements

Eine Antwort zu “15 Kilo in 12 Wochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s