Kleiderschrankcheck

Wie sieht es in deinem Kleiderschrank aus?

Das Frühjahr rückt näher und die neu Mode zieht so langsam in die Geschäfte ein. Gleichzeitig gibt es die Winterkollektion nun im Sale sehr günstig. Das ist eine gute Zeit um sich mit ein paar neuen Basicteilen auszustatten. Vielleicht waren auch die guten Vorsätze und damit verbundene Veränderungen im Bereich Ernährung und Sport erfolgreich. Sechs Kilo Gewichtsabnahme sind ungefähr eine Kleidergröße. Vielleicht können also schon ein paar Dinge aus dem Schrank aussortiert werden. Mach dir doch die Mühe und sortiere den ganzen Inhalt zunächst in drei Stapel.
  1. Ziehe ich gerne und oft an
  2. Ziehe ich manchmal an
  3. Ziehe ich selten bis gar nicht an
Prüfe nun die Teile die du gerne anziehst. Passen sie noch? Haben sie Löcher, oder sind abgetragen? Spannend wäre auch zu überlegen, warum du sie gerne trägst. Ist es das Material, der Schnitt, die Farbe, oder das Muster? Mach dir dann eine Liste, welche Basicteile du ersetzen möchtest. So kannst du sehr gezielt einkaufen gehen.
Prüfe nun den zweiten Stapel. Warum ziehst du die Teile nicht so oft an? Auch hier könnte die Farbe, Material, oder das Muster eine Rolle spielen, vielleicht aber auch einfach eine falsche Größe.
Halte dir die Oberteile unter das Gesicht und achte auf die Wirkung.
Machen Sie dich blass?
Wirkt das Muster, zu unruhig, zu klein, zu groß?
Passen diese Teile zu anderen Kleidungsstücken aus deinem Schrank?
Die Dinge die du selten oder gar nicht anziehst, waren wahrscheinlich ein Fehlkauf. Manchmal sind es auch Geschenke, oder Erbstücke. Auch hier wäre es gut zu erkennen, warum du eine Abneigung gegen sie hast, um zu vermeiden, noch einmal ähnliche Sachen zu kaufen, oder anzunehmen. Was an deiner Freundin gut aussieht muss dir nicht automatisch auch stehen.
Bevor du alles in den Schrank zurück räumst, könntest du dir ein paar Outfits zusammenstellen.
  • Welche Dinge ziehst du gerne zusammen an?
  • Welche Accessoires passen dazu?
  • Was fehlt jetzt vielleicht um dieses Outfit komplett zu machen? Schreib es auf deine Einkaufsliste.
Fotografiere diese Kombinationen, schreib dir vielleicht sogar dazu, wann und wo du sie gerne anziehst. Dann drucke dir die Fotos aus und klebe sie auf die Innenseite deiner Schranktür. Du wirst sehen, das Anziehen macht in Zukunft viel mehr Freude und es kommt vielleicht mehr Abwechslung in dein Outfit.
Zum Schluss kannst du noch eine gute Tat tun. Wem kannst du mit den noch guten Dingen die du aussortiert hast eine Freude machen?
Und natürlich kannst du dich für die ganze Mühe nun mit ein paar gezielten schönen neuen Teilen von deiner Einkaufsliste belohnen.
Wenn du in meiner Nähe wohnst, dann komm doch gerne mal im Cecil in Endingen vorbei. Dort triffst du mich in der Regel immer Donnerstag Nachmittag und Freitag Vormittag an.
Wenn ich dir bei deinem Kleiderschrankcheck unterstützen soll, können wir auch gerne einen Termin für einen Hausbesuch, vielleicht sogar mit Farbanalyse, Make-up Beratung, Figurtypanalyse und Stilberatung, vereinbaren.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s