20.November

Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen. Lukas 12,35

Die dunkle Jahreszeit
Wir haben die Zeit der frühen Sonnenuntergänge. Den ganzen Tag wird es nicht richtig hell, ein blauer Himmel ist die Ausnahme. Es ist November. In dieser Zeit kann man einen Unterschied deutlich spüren: Entweder abends nach Hause kommen und es ist alles dunkel. Niemand wartet auf dich, die Zimmer sind kalt und leer. Oder:
Wie krass schön dagegen ist es nach Hause zu kommen, es brennt ein Feuer im Kamin, man wird von einer geliebten Person erwartet und im besten Fall gibt es auch noch was warmes zu essen.

Jesus spricht in diesem Text von einem solchen Nach Hause kommen. Er spricht davon, dass der Hausherr eines Nachts zurück kommen wird. Zu einer Zeit zu der er nicht erwartet wird. Und er möchte, dass die, denen er seinen Haushalte anvertraut hat auf ihn warten. Er möchte, dass Licht brennt und die Diener angezogen sind.
Ich habe den Eindruck der Christenheit geht es im Bezug auf die Wiederkunft ihres Herrn so wie manch einem der Nachts arbeitet. Zu Beginn einer Nachtschicht ist es Abend. Das ist die Zeit zu der der Herr das Haus verlässt. Man weiß nicht ob er noch im Lauf dieser Nacht zurückkehren wird. Also herrscht erstmal Betriebsamkeit. Es wird geputzt, aufgeräumt, gewaschen alles in Ordnung gebracht. Irgendwann wird  Mitternacht, die Arbeit ist getan, man setzt sich und ißt eine Kleinigkeit. In den folgenden Stunden kann man vielleicht hier und da noch was erledigen, aber die Stunden fangen an sich in die Länge zu ziehen. Irgendwann ist es sehr früh morgens und jetzt kommen die Diener an den „Toten Punkt“. Jetzt ist die Nacht soweit fortgeschritten, jetzt passiert auch nichts mehr. Die Augen fallen zu, die Lichter sind aus….
Und das ist der Moment in dem mit lautem Knall die Saftpackung vom Tisch fällt, oder das Notfalltelefon klingelt, oder eben -wie aus dem Nichts- der Herr im Flur steht.

Jesus sagt in den weiteren Sätzen, dass es denen die er wartend antrifft selbst das Essen auftragen wird. Ich denke wir sollten aufhören zu dösen, die Nacht ist schon weit vorangeschritten, bald kommt der Herr nach Hause. Dann will ich wach und angezogen sein!
Du auch?

AL