Wochenspruch 21.Februar

 DSC_0129

Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. Röm. 5,8

Auf dem Weg zur Arbeit. Ich soll jemand die praktische Abschlussprüfung abnehmen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwierig und aufregend diese Situation für den Prüfling ist. Darum bete ich, dass ich konzentriert und aufmerksam genug bin, um ein gerechter Prüfer zu sein. Und dann für den Prüfling, dass Gott ihm hilft, seine Aufregung zu überwinden und eine gute Prüfung zu machen. Plötzlich der Gedanke: kann ich eigentlich Gottes Hilfe für jemand Gott erbitten, der nicht sein Kind ist, der noch nicht von der Schuld befreit lebt?
Was steckt dahinter? Dass ich, dass wir, für uns und unsere Anliegen um Gottes Hilfe bitten ist nicht die Frage, schließlich haben wir uns ja auch von ihm erlösen lassen. Und seitdem sind wir keine Sünder mehr. Paulus schreibt hier in der Vergangenheit: als wir noch Sünder waren, dass heißt du bist jetzt kein Sünder mehr. Du hast jetzt einen anderen Status. Wenn du also kein Sünder mehr bist, dann hast du ja wohl ein Recht darauf, dass Gott dir hilft, schließlich bist du ja jetzt sein Kind. Oder? An diesem Punkt beginnt der fromme Handel: ich tu was für dich, dann tust du etwas für mich, schnell haben wir vergessen wer damit angefangen hat. Gott hat damit angefangen! Und zwar zu einem Zeitpunkt als du nichts, aber auch gar nichts, anzubieten hattest! Es stimmt zwar, dass Gott und wir gemeinsam unterwegs sind, und dass wir in jeder Situation seinen Beistand erwarten können und dürfen. Aber: nicht weil du etwas für IHN getan hast, sondern weil er alles für dich tat als du noch gar nicht geboren warst. Vergiss nicht was ER dir Gutes getan, ohne eine Gegenleistung von dir. Als ER noch nicht wusste, ob überhaupt ein Mensch sich retten lassen würde.
Gott ist in Vorleistung für alle Menschen gegangen, nicht nur für seine Kinder. Das gilt auch für die Menschen um dich herum, die noch nicht einen neuen Status haben. ER will, dass alle Menschen gerettet werden.
Bete heute für einen Menschen um Gottes Beistand, der noch nicht an ihn glaubt. Auch du hast einmal zu diesen Menschen gehört.
AL

Übrigens war es die beste praktische Prüfung, die ich bis jetzt gesehen habe…

Advertisements